Schiefergarten

Die trocken aufgesetzten Mauern aus gespaltenem italienischem Schiefermaterial bilden den Rahmen für den Tiefhof. Eingelassen in die Schiefermauer ist ein alter Mühlstein aus Granit (Italien) der später als Wasserspiel oder Brunnen dienen kann. Als Abwechslung zu der Schiefermauer wurden Stufen aus Stahlplatten gebaut. Der Bodenbelag besteht aus Platten in bruchrauem Maggia-Granit. Die Abgrenzung zum Weg bildet eine immergrüne Efeuhecke. Für die Pfosten wurde Bankierei-Holz verwendet.
Die Bepflanzung im Garteninnern ist mager- und steinorientiert. Der Garten wird überragt von einem Etagenhartriegel.
Schiefergarten
0